Aktuelles

20 Jahre mussten vergehen, ehe das Tübinger Saxophon-Ensemble, das bereits in der Sydney-Opera in Australien oder der Carnegie-Hall in New York aufgetreten ist, zum ersten Mal  in der gerade einmal 12 km östlich von Tübingen gelegenen Großstadt Reutlingen zu hören war. Wie um dies ausgleichen zu wollen, war das Kammer-Ensemble am

 

27. Januar 2018 


in die Stadtbibliothek Reutlingen gleich zweimal zu hören. Zunächst riss es die kleinen Konzertbesucher im Rahmen seines Kinderkonzertes mit der spannenden Geschichte um 

 

 

"Nußknacker und Mäusekönig" von E.T.A Hoffmann
und der Musik von P.I. Tschaikowsky

 

in seinen Bann, um nur knapp zwei Stunden später im Rahmen der Konzertreihe

"das besondere Konzert"

zu hören zu sein.

Sowohl die Kleinen als auch die großen Konzertbesucher waren begeistert und letztere entließen die Tübinger erst nach zwei weiteren Zugaben von der Bühne.

 

Auch die Presse reagierte positiv auf das Reutlinger Debüt des Tübinger Saxophon-Ensembles und bestätigte, dass das Saxophon-Ensemble "in der Stadtbibliothek erst Kinder und dann Erwachsene glücklich machte" und schwärmte von "glockenhell tänzelnden Sopransaxophonen, dem betörenden Gesang der Altsaxophone und dem famosen militärischen Auftritt der Baritonsaxophone".