Aktuelles

 

Bei seinem dritten Jubliläumskonzert- das Saxophon am 21. Mail 2017 im Musikwissenschaftlichen Institut in Tübingen huldigte das Tübinger Saxophon-Ensemble ganz seinem Instrument. Vor dem Konzert gab es für die Mitglieder des Freundeskreises Tübinger-Saxophon-Ensembles e.V. bei der exklusiven Führung durch die Instrumentenausstellung mit dem versierten Musikwissenschaftler Andreas Flad einiges zu sehen und zu hören.

Doch auch die Konzertbesucher bekamen ein besonderes "Bonbon" zu hören: das erste Stück für Saxophon-Ensemble von G. Kastner, welches dieser zu einem Zeitpunkt schrieb, zu dem der Erfinder des Saxophons, der Belgier Adolphe Sax, noch gar nicht alle Baugrößen seines Instrumentes entwickelt hatte. Kastner musste sich also bei seinem Werk allein auf die Erzählungen seines Freundes Adolphe und auf seine Vorstellungskraft verlassen!

Auch das restliche Programm war bunt und abwechslungsreich und das begeisterte Publikum bekam Werke wie das Osteroratorium von J. S. Bach, die Overtüre der Fledermaus von  J. Strauß junior oder Bernsteins Candide Overtüre zu hören. Begeistert ist dabei nicht übertrieben, denn das Publikum entließ die Musiker und v.a. seinen launig durch das Programm führenden Conférencier Lukas Fischer erst nach sage und schreibe drei Zugaben von der Bühne.

Ein vielseitiges und schönes Konzert mit wunderbarem Publikum in einem historischen Ambiente, was will man mehr...

 

 

Sie haben das Konzert verpasst, dann freuen Sie sich auf das Vierte Jubiläumskonzert der Musiker am 02.07. 2017 im Silchersaal der Museumsgesellschaft. Zu Gast sein wird die Grande Dame des klassischen Saxophones, Carina Rascher, welche die Mitglieder des Freundeskreises Tübinger Saxophon-Ensemble e.V. vor dem Konzert exklusiv bei einem kleinen Sektempfang und anschließendem Interview hautnah erleben dürfen. Das Konzertprogramm finden Sie hier und Karten sind an allen üblichen Vorverkaufsstellen, online hier oder an der Abendkasse erhältlich.

Wenn Sie ebenfalls in den Genuss der exklusiven Freundeskreisangebote kommen möchten, dann informieren Sie sich hier.   

 

 

 

20 Jahre Tübinger Saxophon-Ensemble, 12 Jahre Harry D. Bath

Es gibt wohl nur wenige in Kirchheim u. Teck die Harry D. Bath, jahrelanger Stadtmusikdirektor in Kirchheim und seit 12 Jahre Dirigent des Tübinger Saxophon-Ensembles, nicht kennen. So ist es auch zu erklären, dass das Ensemble nach seinem ersten Jubiläums-Konzert in Pfrondorf, der "Geburtstätte" des Tübinger Saxophon-Ensembles, für sein zweites Jubiläumskonzert am 9. April 2017 Kirchheim als Konzertort gewählt hat. Zu Ehren des Dirigenten, der das Ensemble wohl am meisten geprägt hat. 

Das Ensemble spielte in der Christuskirche vor einem sehr begeisterungsfähigen Publikum Sätze aus dem Osteroratorium von J.S. Bach,  die Fledermaus-Ouvertüre von J. Strauss jun., die Carmen Suite von G. Bizet und anderes mehr (das genau Programm finden Sie hier) und entlockte selbst dem als sehr kritisch bekannten Kritiker Ernst Leuze eine fast schon überschwängliche Kritik

Wieder einmal konnte das Ensemble viele Konzertbesucher überraschen, die das Saxophon nur aus dem Jazz kennen und sich völlig überrascht zeigten, dass sie Oben, Geigen, Celli und andere Instrumente hörten, wenn sie in der wunderbaren Akustik der Christuskirche die Augen schlossen.

Das Publikum war begeistert und erklatschte sich zwei Zugaben, bevor sie die Musiker in den verdienten "Feierabend" entließen.

Ein rundum gelungener Abend für Publikum und Musiker.

 

Das Tübinger Saxophon-Ensemble ist bald wieder zu hören und zwar bei seinem dritten Jubliläumskonzert- das Saxophon im Musikwissenschaftlichen Institut in Tübingen am

21. Mai um 18 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Ihr

Tübinger Saxophon-Ensemble

 

Wenn Sie mehr über das klassische Saxophon-Ensemble erfahren und am 21.05. ab 16.00 Uhr als Mitglied des Tübinger Saxophon-Ensemble e.V. in den Genuss einer exklusiven Führung durch die einmalige Ausstellung des Musikwissenschaftlichen Instituts und vielen weiteren Jubiläumsevents in diesem Jahr kommen wollen, dann melden Sie sich doch an und unterstützen Sie gleichzeitig die Arbeit des Tübinger Saxophon-Ensembles. Weitere Informationen finden Sie hier.